Freie Sicht

Westgiebel ohne Anbau
Westgiebel ohne Anbau

Nu isser weg der Anbau.

Nach gut zwei Wochen Arbeit ist der Backsteinanbau an die Domkurie nun Geschichte. Wie man jetzt sieht, schuf der Anbau aus der Jahrhundertwende um 1900 nicht nur zusätzlichen Wohnraum, sondern sicherte auch die Statik des Westgiebels. Die Ecke zur Strasse ist vielfach ausgebessert und das marode Fachwerk im Obergeschoss gleich ganz entfernt worden. Die ehemalige Aussenwand wurde entfernt und durch eine ‘moderne’ Gipswand aus massiven Bauelementen ersetzt (hier im Bild bereits ebenfalls entfernt). Der Anbau stützte den Giebel und hielt das verbleibende Fachwerk trocken.

Soweit die Theorie – wenn nicht die betagten Fundamente des Anbaus, die nachträgliche Unterkellerung der Kurie und das lecke Bitumendach gewesen wären… So fiel die Entscheidung nicht schwer, das Haus auf die ursprünglichen Grösse zurückzuführen und den Giebel von Grund auf zu sanieren.

Hier geht es nun weiter mit der Sicherung der Fundamente, der Verfüllung des ebenfalls nachträglich gegrabenen Kellers und der Wiederherstellung des Fachwerks.

Steine vom Anbau
Steine vom Anbau